Kugeldecke zur Behandlung chronischer Schmerzen

Ein klinisches Forschungsprojekt in der Abteilung ‚Tværfagligt Smertecenter’ (fachübergreifendes Schmerzzentrum) am Krankenhaus ‚Aalborg Sygehus‘ untersucht die Wirkung der Kugeldecke mit Polystyrolkugeln im Hinblick auf Schmerzdiagnose, Schlafverhalten und Lebensqualität.

Das Projekt ist eine Doppelblind- sowie Zufallsstudie mit 30 chronischen Schmerzpatienten, die entweder mit einer Kugeldecke oder einer Placebo decke mit demselben Gewicht geschlafen haben. Die Teilnehmer haben einen SF-36 Fragebogen ausgefüllt, und es wurden täglich teils die Schlafqualität und teils die Schmerzen nach der VAS-Skala registriert. Außer- dem wurde laufend der HbA1c Wert (Blutzuckerspiegel) gemessen. Im März 2009 wurden die vorläufigen Ergebnisse auf dem 5. Weltkongress am ‚World Institute of Pain’ in New York vorgestellt. Der HbA1c Wert ist im Verlauf des Projekts bei Benutzung der Kugeldecke markant gefallen, was andeutet, dass die Benutzung der Kugeldecke Schmerzen verringert und die Lebensqualität verbessert (siehe Abstract xxlink und Poster xxlink). Die Fragebogenuntersuchung, die VAS-Skalen und die Schlafregistrierungen wurden noch nicht analysiert. Die vorläufigen Ergebnisse wurden auch auf den ‚Pain Konferenz’ in Lissabon 2009 vorgestellt. Das Projekt ist noch nicht beendet.

In Verbindung mit der Benutzung der Kugeldecke von Personen mit psychischen Leiden wurde diskutiert, inwieweit die Kugeldecke die Einnahme von Medikamenten ersetzen kann. Die Forscher der neuen Untersuchung unterstreichen, dass sie den Einfluss von Medikamenten nicht spezifisch untersuchten. Als Fazit der Untersuchung hielten Bilenberg und Hvolby aber fest, dass die Kugeldecke eine gute Alternative in der Behandlung von Schlafproblemen von ADHS-Kindern und eine Ergänzung zur medizinischen Behandlung der Symptome darstellt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an I. K. Nielsen, M. E. Jørgensen, A. S. Olesen, V. Pedersen im ‚Tværfagligt Smertecenter’
Tel. +49 96336000 oder per E-Mail: [email protected] (Inger Kirstine Nielsen).

Scroll to Top